Weiblich & Männlich


"Sein ist nicht das Eine oder das Andere, Sein ist, praktischerweise, immer beides."

Sie sind.

 

Ihr Sein lässt sich nicht in männlich oder weiblich einteilen, es ist. Genauso wie Sie fühlen, dass Sie zum Beispiel streng und liebevoll gleichzeitig sein können, sind Sie immer gleichzeitig männlich und weiblich.

 

Viele Menschen versuchen sich dennoch auf eine Seite zu begrenzen - und erzeugen damit automatisch ein Spiel mit sich selbst. "Wenn ich selbst nur männliche Energie bin, dann muss ich eine Frau finden und ihre weibliche Energie einnehmen." Es ist also ein Spiel mit einer Illusion, um nicht die eigene Vollkommenheit zuzulassen.

 

In neuem Bewusstsein sind Eigenschaften, die Sie früher an männlich oder weiblich gebunden haben, frei.

Sind Sie nun rücksichtslos, sind Sie einfach nur rücksichtslos und nicht männlicher als jemand, der Rücksicht nimmt. Genauso sind Sie nicht weiblich, weil Sie liebevoll, weich oder bemutternd sind. Das gleiche gilt zum Beispiel auch für Stärke und Schwäche, Selbstbewusstsein, Kontrolle, Aggressionen oder Gefühl.

So sehr es früher noch ging sich über eine Seite zu definieren - wenn es keine Seiten mehr gibt, wird das kompliziert.

... Oder einfach - Das liegt in Ihrer Hand.

 

Wenn Sie also das nächste mal das Gefühl haben, jemanden verführen oder dominieren zu wollen, fühlen Sie kurz nach: "Wen verführe oder dominiere ich gerade? Mit wem treibe ich Spielchen? Wen, welche Energie denke ich noch zu brauchen?" - Merken Sie, dass es nichts mehr mit männlich oder weiblich zu tun hat, sondern einzig und alleine mit Ihnen und Ihrer Leere.