Bewusstsein


"Außerhalb der Grenzen des Kopfes, stoßen Sie auf Bewusstsein"

Viele Philosophen haben sich auf die Suche nach dem (Ich)-Bewusstsein begeben und viele Definitionen sind entstanden. Wissenschaftler haben sich angeschlossen und sind daran verzweifelt. Das Problem war die kopf-gesteuerte Suche. Das Gehirn ist nicht dazu konzipiert Ihr eigenes Bewusstsein zu verstehen. Das Gehirn ist für die Begrenzung Ihres Seins zuständig. Ihr eigenes Ich können Sie also nur fühlen.

„Ich bin der Ich bin“ wird immer ein Satz des Gefühls bleiben, Ihr Kopf kann diesen Satz nicht nachvollziehen.

Neben dem Ich-Bewusstsein existiert auch ein Massen-Bewusstsein. Ein Massen-Bewusstsein wird meist von einer Gruppe von Menschen erzeugt, die zu bestimmten Themen gleiche Gefühle oder Überzeugungen haben. Massen-Bewusstsein führt zu großen Veränderungen auf der Erde. Zum Beispiel hat das Massen-Bewusstsein weniger Menschen zu einem klareren Umgang mit unserer Umwelt geführt. Die Folge war das Kyoto-Protokoll, Biowaren usw.

Massen-Bewusstsein kann sich aber genauso gut für Kriege entscheiden oder, wie im Fall von Kirche, für die Manipulation von Millionen. (Ohne Wertung)

Teil einer solchen Masse können Sie nur sein, wenn Sie dieses spezielle Bewusstsein auch in sich tragen. Wenn Sie also zum Beispiel nie Vertrauen in Banken hatten, hat Ihr Bewusstsein die Finanzkrise mitgestaltet. Oder Sie akzeptieren die Regeln der Kirche, damit werden diese auch Ihr Leben mitgestalten. Und so weiter.

Diese Wirkung des Bewusstseins hat eine wunderbare Folge. Alles, was Sie mit Ihrem Bewusstsein akzeptieren und gestalten, wird in Ihrer Realität auch wahr. Das heißt, was Sie wirklich wollen, leben Sie gerade!

 

Bevor Sie etwas verändern können müssen Sie sich erst Bewusst sein, was Sie gerade Leben. Und das ist übrigens immer außerhalb von dem, was Sie gerade denken zu leben.